image-0image-1image-2image-3image-4image-5image-6image-7image-8image-9

FINNLAND – Begleitete Schneeschuhtour- Pallas-Ylläs Tunturi 2021


Reisedaten/-programm

jeweils Sa - Sa

23.01. - 30.01.21

30.01. - 06.02.21

27.02. - 06.03.21

06.03. - 13.03.21

 

Teilnehmerzahl 4 – 10 Personen
Ab 6 Personen eigenes Datum möglich.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Kittilä. Transfer von 70 km nach Pallas. Die Teilnehmer treffen sich für die erste Nacht im Hotel Pallas. Informationen zur Tour, zur Sicherheit und zum Gepäck.

 

2. Tag: 40 km Transfer nach Ketomella, von wo aus es los geht mit den Schneeschuhen. Die Tour führt rund 10 km, zuerst durch Wälder, dann hinauf in die gebirgigeren und baumlosen Höhen. Das Hannukuru  Blockhaus ist idealer Ausgangspunkt für eine Tagestour. Zwei Übernachtungen im Hannukuru Blockhaus. Für das Wohlbefinden wird mit Holz tüchtig eingeheizt.

 

3. Tag: Tagestour von 10 – 12 km. Der Lunch wird auf echt samische Art in einem grossen Zelt am wärmenden Feuer eingenommen. Nach Rückkehr im Blockhaus wartet das einzigartige Sauna Erlebnis.  Übernachtung im Blockhaus Hannukuru.

 

4. Tag: Die 15 km lange Etappe führt über mehrere Gebirgsrücken mit immer wieder spektakulären Rundsichten zur Nammalakuru Wildnishütte für zwei Übernachtungen.

5. Tag: Die rund 10 km lange Etappe führt zum tiefergelegenen Keräsjärvisee und zurück. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, in oder um die Wildnishütte zu verweilen. Ein traditionelles samisches Abendessen, in der Regel getrocknetes und dann am offenen Feuer gekochtes Rentiergeschnetzeltes mit Kartoffelstock, unterstreicht den letzten Abend im Fell.

6. Tag: Auf der letzten, ca. 12 km langen Wanderung sehen wir  noch den Höchsten der Berge an der ganzen Route, den 809 m hohen Taivaskero. Hier wurde in der Mitternachtssonne des Jahres 1952 das Olympische Feuer für die Spiele in Helsinki gezündet. Ab Pallas 60 km Transfer nach Äkäslompolo/Ylläs. Am Abend können Sie noch die Sauna mit Eisloch geniessen. Übernachtung.

7. Tag: Programm nach Wahl. Fakultative Ausflüge mit Motor- oder Hundeschlitten, Skilanglauf. Geräte werden vor Ort gemietet und bezahlt.

8. Tag: Rücktransfer zum ca. 50 km entfernten Flughafen Kittilä.

Wichtig zu wissen. Für den Gepäcktransport teilen sich jeweils zwei Personen einen leichten Pulka/Schlitten, der mitgezogen wird. Darauf findet auch die Verpflegung Platz. Der Tourenleiter freut sich, wenn er beim Heizen, Zubereiten der Mahlzeiten und Aufräumen der Wildnishütten von den Teilnehmern Unterstützung erhält. Das Wetter kann sehr unterschiedlich sein: mit Temperaturen von +10 bis -40 °C und im offenen Gelände Wind, der steif entgegen bläst. Ein Schal oder Tuch zum Schutz des Gesichtes ist empfehlenswert. Schneeschuhwandern im tiefen Schnee verlangt eine gute Kondition. Die Tagesetappen sind relativ kurz. Pro Stunde werden  durchschnittlich 2 km zurückgelegt.

Persönliche Ausrüstung

  • Warme, wind- und regenfeste Winterkleidung, Mütze und Handschuhe, Schal als Gesichtsschutz
  • Gute, warme und hohe Winterschuhe oder Bergschuhe mit Gamaschen
  • Rucksack (30 - 40l)
  • Thermoskrug
  • Sonnenbrille, -schutz
  • Schlafsack der auch bei +/- 0 ° C noch wirksam ist, denn die Morgen in den Hütten können sehr kalt sein.
  • Hausschuhe
  • Power Bank
  • Stirnlampe

Leistungen

  • Alle erwähnten Transfers
  • 3 Übernachtungen in Hotel/Blockhaus, Zimmer Du/WC
  • 4 Übernachtungen in einfachen Wildnishütten ohne Strom und Wasser. Holzofen/-herd, Gas oder Petrollampen, Aussentoiletten
  • Reichhaltige Vollpension vom Abendessen am 1. Tag bis zum Frühstück am 8. Tag mit Ausnahme des Mittagessens am 7. Tag
  • Schneeschuhe und Stöcke
  • Wildnissauna
  • Erfahrener, englischsprechender Wildnisführer und Lapplandkenner

Nicht inbegriffen

  • Flugreise, siehe Flüge
  • Versicherungsschutz, siehe Allg. Reisebestimmungen