image-0image-1image-2image-3image-4image-5image-6image-7image-8image-9

ISLAND – Begleitete Rundreise – “Isländisches Bilderbuch” 20

Reisedaten/-programm 17 Tage

Dienstag – Donnerstag

 

23.6. – 9.7.20     /  28.7. – 13.8.20

14.7. – 30.7.20 /  11.8. – 27.8.20

Alle Abfahrten sind garantiert.

 

½ Doppelzimmer auf Anfrage.


1.Tag: Schweiz – Island Direktflug nach Keflavík. Sammeltransfer und Übernachtung in Reykjavík. Abend zur freien Verfügung.

 

2.Tag: Þingvellir – Kaldidalur – Reykholt Start der Rundreise. Wir beginnen mit dem Nationalpark Þingvellir. Hier an dieser Stelle ist sichtbar, wie die Kontinentalplatten von Europa und Amerika auseinander driften. Weiter Richtung Westen über die Kaldidalur-Hochlandpiste. Besuch der schönen Lava-Wasserfälle Hraunfossar. Weiterfahrt bis Reykholt. Übernachtung.

 

3.Tag: Halbinsel Snæfellsnes Umrundung der Snæfellsnes-Halbinsel, die auch „Island en Miniature“ genannt wird. Ein erloschenes Vulkangebiet, überragt von der mächtigen Eiskappe des Snæfellsjökull Gletschers war für den Schriftsteller Jules Verne der „Eingang zum Mittelpunkt der Erde“. Halt an der südlichen Küste bei Arnarstapi mit bizarren Felsformationen und markanten Vogelklippen. Übernachtung an der Nordküste.

 

4.Tag: Westfjorde Fährfahrt von Stykkishólmur durch die Breiðafjörður-Bucht zur Halbinsel der Westfjorde. Halt am westlichsten Punkt Europas bei der Felsenklippe Látrabjarg, einer der bedeutendsten Seevogelbrutstätten der Welt. Übernachtung.

 

5.Tag: Ísafjörður Fahrt zum Wasserfall Dynjandi, welcher donnernd über zahlreiche Kaskaden in die Tiefe stürzt. Besichtigung des alten Fischerdorfes Bolungarvík und des
Maritimmuseums in Osvör. Übernachtung bei Ísafjörður.

 

6. Tag: Hrutafjörður Herrliche Fjordlandschaft. Immer wieder windet sich die Strasse über Gebirgspässe, kein Fjord gleicht dem anderen. Übernachtung beim Hrutafjörður.

 

7.Tag: Skagafjörður Fahrt zum Skagafjörður. Gelegenheit zum Besuch des Torfhofmuseums Glaumbær, einem restaurierten Bauerngehöft. Das reinrassige Islandpferd wird uns bei einer Pferdevorführung vorgestellt. Übernachtung.

 

8.Tag: Kjölur – Gullfoss & Geysir Fahrt über die Hochlandpiste Kjölur. Unterwegs Badegelegenheit im Thermalgebiet Hveravellir. Im Süden ergiesst sich der „Goldene
Wasserfall“ Gullfoss über mehrere Felsstufen, unweit davon sind die Springquellen Geysir und Strokkur. Übernachtung in Südisland.

 

9.Tag: Südküste Vor uns liegt die Kontrastreiche Südküste. Wir fahren zu den Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss. Unter dem Gletscher Myrdalsjökull schlummert der noch aktive Vulkan Katla. Weiter zu den beeindruckenden Felsformationen von Dyrholaey bei Vik.

10.Tag: Skaftafell – Höfn Besichtigung des Skaftafell Nationalparks, wobei sich eine Wanderung zum Basaltförmigen Wasserfall Svartifoss anbietet. Weiter geht es zur imposanten Gletscherlagune Jökulsárlón, wo wir eine Bootsfahrt durch die Eisberge unternehmen. Übernachtung beim Hornafjørdur.

 

11.Tag: Ostküste – Egilsstaðir Entlang der Ostküste erleben wir die einsamen Ostfjorde mit ihren steilen Felsküsten und verträumten Fischerorten. Übernachtung in Egilsstaðir.

 

12.Tag: Egilsstaðir – Askja Caldera – Mývatn Über die wüstenähnliche Hochebene Mödrudalsheidi fahren wir nach Norden. Ausflug ins Landesinnere zur Askja Caldera. Inmitten dieser Naturkulisse befindet sich der Kratersee Viti, wo wir bei genügender Zeit ein Bad geniessen können. Übernachtung im Mývatn-Gebiet.

 

13.Tag: Mývatn – Dettifoss – Eyjafjord – Akureyri Der wasserreichste Wasserfall „Dettifoss“ nimmt uns in seinen Bann. Besichtigung der Wunderwelt rund um den Mývatnsee. Stopp bei den Pseudokratern von Skutustadir und den skurrilen Lavaformationen von Dimmuborgir. Weiter über den Wasserfall der Götter, dem „Goðafoss“ zum Eyjafjord. Kurzer Besuch in der Hauptstadt des Nordens, Akureyri. Übernachtung.

 

14.Tag: Hochlandroute Sprengisandur Ein anstrengender Tag durchs Hochland steht uns bevor. Auf dem Weg Richtung Süden fahren wir über die Sprengisandur-Hochlandpiste, wo wir schwarzer Lavaund Aschewüste begegnen – Islands grösste Einöde. Lieder und Volkssagen berichten von der unheimlichen Atmosphäre, von Trollen und Elfen, die auch heute noch ihr Unwesen treiben sollen. Übernachtung am Ende der Hochlandroute.

 

15.Tag: Landmannalaugar – Reykjavík Krönender Abschluss der Reise bildet der Abstecher in das farbenprächtige Landmannalaugar-Gebirge. Fahrt zurück nach Reykjavík, wo wir noch eine kurze Stadtrundfahrt unternehmen. Zwei Übernachtungen.

 

16.Tag: Reykjavík  Tag zur freien Verfügung. Erkunden Sie Islands Hauptstadt auf eigene Faust oder unternehmen Sie einen der zahlreichen Ausflüge. Informationen siehe "Ausflüge ab Reykjavik".

 

17.Tag: Island – Schweiz Sammeltransfer zum Flughafen Keflavík und Direktflug in die Schweiz.

 

Wetterbedingte Programm-/Routenänderungen stehen unter Vorbehalt!

Leistungen

  • Direktflüge ab/bis Zürich oder Genf mit Icelandair in I-Kl. inkl. Flughafentaxen Fr. 140.–
  • Flughafentransfers
  • Busrundreise im hochlandtauglichen Geländebus
  • 16 Übernachtungen in landestypischen Hotels, Mittelklasse mit Du/ WC und Frühstücksbuffet. Basis Doppelzimmer
  • 13x Abendessen, ab 2. bis 14. Tag
  • 4x Lunch-Paket
  • 2x Eintritt Museum
  • Fährüberfahrt Breidafjord
  • Bootsfahrt Gletscherlagune
  • Islandpferdevorführung
  • Deutschsprachige Reiseleitung vom 2.–15. Tag. Bei Kleingruppen bis zu 16 Pers. ist dieser gleichzeitig auch der Fahrer
  • Internationale Beteiligung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

 

Nicht inbegriffen

  • Allfällige Flugzuschläge
  • Fakultative Ausflüge
  • Getränke, restliche Mahlzeiten
  • Evtl. Eintrittsgelder für Naturbesichtigungen
  • Versicherungsschutz, siehe „Allgemeine Reisebedingungen“