image-0image-1image-2image-3image-4image-5image-6image-7image-8image-9

ISLAND – Begleitete Rundreise – “Wasser, Feuer, Gletscher, Erde” 20

Reisedaten/-Programm 10 oder 11 Tage

„Schweiz spezial“ 11 Tage

Kleingruppen min. 10/max. 14 Personen

20.6. – 30.06.20/ 18.7. – 28.7.20

4.7. – 14.7.20/ 8.8. – 18.8.20

 

 

Kleingruppen bis 22 Personen 10 Tage

21.6. – 30.6.20*    / 19.7. – 28.7.20*

23.6. – 2.7.20*    / 21.7. – 30.7.20*

28.6. – 7.7.20* / 28.7. – 6.8.20*

30.6. – 9.7.20* / 2.8. – 11.8.20*

5.7. – 14.7.20* / 18.8. – 27.8.20*

14.7. – 23.7.20*

*garantierte Abfahrten

 

½ Doppelzimmer auf Anfrage.

 

Die „Schweiz spezial“ Abfahrten sind speziell auf unsere Kunden aus der Schweiz abgestimmt und werden mit schweizerdeutscher Reiseleitung durchgeführt.


1.Tag: Schweiz – Island Direktflug nach Keflavik. Sammeltransfer und Übernachtung in Reykjavik. Abend zur freien Verfügung.

 

2.Tag: Reykjavik – Geysire – Südküste (ca. 270km) Start der Rundreise. Fahrt zum Geothermalgebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren und weiter zum imposanten Wasserfall Gullfoss, der über mehrere Stufen in eine tiefe Schlucht fällt. Wir fahren die Südküste entlang zum Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen  Wasserschleier man entlang wandern kann. In der Nähe besuchen wir den 60m hohen Wasserfall Skogafoss. Übernachtung in Südisland.

 

3.Tag: Nationalpark Skaftafell – Gletscherlagune Jökulsarlon (ca. 150km) Der Weg führt uns heute zu Europas grösstem Gletscher, dem eindrucksvollen Vatnajökull. Im Nationalpark Skaftafell wandern wir zum Wasserfall Svartifoss. Anschliessend geht es weiter durch die Sandwüste Breidamerkursandur zur Gletscherlagune Jökulsarlon, wo wir eine Bootsfahrt zwischen den treibenden Eisbergen machen (inkl.). Übernachtung im Südosten Islands.

 

4.Tag: Hochlandgebiet Landmannalaugar (ca. 200km) In Kirkjubaejarklaustur verlassen wir die Ringstrasse in Richtung Hochland. Über eine Schotterpiste erreichen wir – mit kleinen Flussdurchquerungen – die Feuerspalte Eldgja und das farbenprächtige Liparitgebirge Landmannalaugar. Möglichkeit für ein Bad in einer natürlich heissen Quelle und/oder einer Wanderung. An den Ausläufern des Vulkans Hekla entlang, geht es zur nächsten Unterkunft.

 

5.Tag: Hochlandroute Sprengisandur – Akureyri (ca. 440km) Ein Tag voller Höhepunkte steht an. Auf der Sprengisandur-Hochlandpiste gen Norden durchfahren wir, gesäumt von den Gletschern Hofs- und Vatnajökull, schwarze Lava- und Aschewüsten. Lieder und Volkssagen berichten von der unheimlichen Atmosphäre, von Trollen und Elfen, die auch heute noch im Hochland ihr Unwesen treiben sollen. Bevor wir wieder die Zivilisation erreichen, stoppen wir beim Wasserfall Aldeyjarfoss mit seinen skurrilen Basaltsäulen. Zwei Übernachtungen in Nordisland.

6.Tag: Mývatn (ca. 210km) Die Sehenswürdigkeiten rund um den See Mývatn, die Vögel, die Vegetation und die Lavaformationen machen das Gebiet zu einem Paradies für
Naturfreunde. Im Geothermalgebiet von Namaskard, wo es brodelnde Schlammquellen und dampfende Erde gibt, zeigt uns die Natur ihre prächtigen Farben. Eine Wanderung zum Aschekrater Hverfjall und den Lavaformationen von Dimmuborgir lohnt sich. Wir lassen den Tag im Mývatn Naturbad ausklingen (fakultativ ca. Fr. 45.-). Übernachtung in oder um Akureyri.

 

7.Tag: Akureyri – Skagafjord – Hrutafjord (ca. 270km) Nach einem kurzen Stadtrundgang in Akureyri, fahren wir entlang kleiner Fischerorte in die Hochburg der Islandpferdezucht, den Skagafjord. Hier erreichen wir Varmahlid. Übernachtung in der Region Hruta- oder Borgafjord.

 

8.Tag: Halbinsel Snæfellsnes (ca. 180km) Umrundung der Snæfellsnes Halbinsel, an deren Ende der erloschene Gletschervulkan Snæfellsjökull thront. An der südlichen Küste mit den Fischerdörfern Hellnar und Arnarstapi erwarten uns bizarre Felsformationen und markante Vogelklippen. Übernachtung auf der Halbinsel.

 

9.Tag: Borgarfjord – Þingvellir – Reykjavik (ca. 320km) Auf dem Weg nach Reykjavik lädt die Region um den Hvalfjord zu einer Wanderung ein. Anschliessend Fahrt zum Nationalpark Þingvellir (UNESCO Weltkulturerbe), ein Gebiet, das historisch und geologisch äusserst interessant ist: Hier wurde nicht nur Islands Parlament gegründet, sondern auch der Drift der Kontinentalplatten Amerikas und Eurasiens ist sichtbar. Die Reise endet mit einer Rundfahrt in Reykjavik. Abend zur freien Verfügung und Übernachtung in Reykjavik.

 

10./11.Tag: Island – Schweiz oder bei „Schweiz spezial“ freier Tag in Reykjavik. Transfer zum Flughafen und Rückreise mit Direktflug.

 

Wetterbedingte Programm-/Routenänderungen stehen unter Vorbehalt.

Leistungen

  •  Direktflüge ab/bis Zürich oder Genf mit Icelandair  in I-Kl. inkl. Flughafentaxen Fr. 140.–
  •  Flughafentransfers
  •  Busrundreise lt. Programm im hochlandtauglichen Geländebus mit deutschsprachiger Reiseleitung  (2.-9. Tag). Bei Kleingruppen bis 16 Personen ist dieser meist auch der Fahrer.
  •  9/10 Übernachtungen in landestypischen Hotels/Gästehäusern. Basis Doppel mit Du/WC,  Frühstück
  •  7x Abendessen (2.-8. Tag)
  •  2x Lunchpaket (4.+5. Tag)
  •  Bootsfahrt Gletscherlagune Jökulsarlon,  2x Museumseintritt
  •  Ausführliche Reiseunterlagen

Nicht inbegriffen

  •  Allfällige Flugzuschläge
  •  Getränke, restliche Mahlzeiten
  •  Versicherungsschutz siehe "Allgemeine Reisebedingungen"