image-0image-1image-2image-3image-4image-5image-6image-7image-8image-9

NORWEGEN – “Inseln und Küste Nordnorwegens” mit Postschiff Passage 20/21


Reisedaten/-programm

8 Tage / 7 Nächte

 

Täglich, 1.11.20 - 31.3.21

Einschiebetag für den Besuch des Nordkaps möglich.

1. Tag: Ankunft, Übernahme des Mietwagens und Übernachtung in der weit über dem Polarkreis gelegenen Universitätsstadt Tromsö.

 

2. Tag: Fahrt zum tief ins Land reichenden Lyngenfjord, der von den imposanten Lyngenalpen flankiert wird. Storslet, ein kleines Dorf am Reisafjord, liegt am Weg. Übernachtung in Alta am gleichnamigen^Fjord. Das Wahrzeichen der Stadt ist eine eigenwillig gebaute Kirche mit Spiralturm. Die rund um Alta liegenden Felsritzungen sind Teil des UNESCO Kultur Welterbes. Falls im Winter nicht sichtbar, so sind sie auf jeden Fall im Museum erklart. Übernachtung in Alta. 395 km

 

3. Tag: Die Reise führt über weite, leere, fast melancholisch anmutende Landschaften zu Dörfern mit weniger Häusern als Buchstaben auf den Ortsschildern und zur nördlichsten (Eigenwerbung) Stadt Europas, Hammerfest, auf der Insel Kvaløy. Wichtiges Zentrum der Erdgasproduktion und nördlichster Vermessungspunkt des Struve Meridianbogens, ebenfalls ein UNESCO Weltkultur Erbe. Vielleicht lockt die Mitgliedschaft im (Eisbären Club) Isbjørn Klubben der Royal and Ancient Polar Bear Society. Übernachtung in Hammerfest. 140 km. Reisende, die die winterliche Faszination des Nordkaps erleben möchten, schieben eine Übernachtung in Honningsvåg ein. Alta – Honningsvåg 210 km. Honningsvåg – Hammerfest am darauf folgenden Tag 180 km.

4. Tag: Am Mittag Einschiffung auf das Postschiff mit Kurs Süd. Eindrückliche Fahrt auf der „Lebensader“  des Landes entlang der Küste, an Inseln und Inselchen vorbei und durch enge Sunde. Mit der grossen Distanz zu Lichtquellen wird das Schiff zu einer optimalen Plattform für Nordlicht Beobachtungen. Übernachtung auf dem Schiff.

 

5. Tag: Abends Ankunft in Svolvær auf den Lofoten Inseln. Zwei Übernachtungen in einem Rorbu (komfortable Fischerhütte am Wasser).

 

6. Tag: Genüsslich verweilen in Svolvær oder Ausflug über die Lofoten Inseln, vielleicht zum pittoresken Dorf Henningsvær, in die Rorbuer Siedlung Nusfjord oder ins Wikinger Museum Lofotr, im Winter allerdings mit limitierten Öffnungszeiten. Ab Mitte Januar wird der Fang der sogenannten Lofotfischerei auf den typischen Dreieck Gestellen zum Trocknen aufgehängt.

 

7. Tag: Abwechslungsreiche Fahrt nordwärts, entlang weit ins Land reichenden Fjorden, über Inseln und Halbinseln und über lange Zeit begleitet von weissen Gebirgskappen. Übernachtung in Finnsnes. 335 km

 

8. Tag: Noch mehr Fjorde und Sunde und verschneites Gebirge und bereits nach 145 km erreichen Sie den Flughafen Tromsö. Rückflug am Nachmittag.

Leistungen

  • 4 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Doppelzimmer Du/WC
  • 2 Übernachtungen in einem Rorbu mit 1 Wohnzimmer und 1 Schlafzimmer mit Du/WC
  • 1 Übernachtung auf dem Postschiff in Doppel - Innenkabine Du/WC
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • Transport des Mietwagens auf dem Postschiff
  • Routenbeschrieb und ausführliche Reisedokumentation

 

Nicht inbegriffen

  • Flugreise gemäss Flüge
  • Mietwagen gemäss Mietwagen
  • Versicherungsschutz gemäss Allgemeine Reisebestimmungen
Preise Inseln und Küste Nordnorwegen