image-0image-1image-2image-3image-4image-5image-6image-7image-8image-9

SKANDINAVIEN – Mietwagenrundreise “Lofoten/Silberweg” 20

Reisedaten/-programm
9 Tage/8 Nächte

 

Abflug täglich 20.5. – 15.9.20


1.Tag: Linienflug via Stockholm nach Kiruna, Schwedisch Lappland. Übernachtung im Zentrum. Ein Erkundungsspaziergang nach dem Abendessen, kein Problem, denn hier regiert die Sonne 50 Tage lang über die Nacht. Kiruna.

 

2.Tag: Kiruna – Narvik Besuchen Sie die Bergbauminen oder Jukkasjärvi, wo das berühmte Eishotel dank umgewandelter Sonnenenergie auch im Sommer Besucher empfängt. Schöne Fahrt ins schwedische Hochland und ab der Grenze hinunter zum Ofotfjord in Norwegen. Narvik 178 km.

 

3.Tag: Narvik – Lofoten Über geschwungene Brücken und durch Tunnels zu den Lofoten-Inseln. Der Gegensatz zwischen dem alpinen Charakter der Berge zu den sandigen Meeresbuchten macht die Landschaft so reizvoll. In den kleinen Tälern wird Landwirtschaft betrieben und an den felsigen Buchten haben die Fischer ihre Häuser auf Stelzen und Terrassen fast ins Meer hinausgebaut. 314 km.
3 Nächte im Zimmer in der Robuanlage in Mortsund, die abseits der Hauptstrasse liegt. Eine kleine Bucht, Felsbuckel im Wasser, die Sicht auf den Vestfjord – so haben Sie sich die Lofoten vorgestellt, so ist es.

 

4. Tag: Lofoten-Inseln
Lohnenswert sind die Ausflüge nach Henningsvaer, nach Å – der südlichste Ort mit dem kürzesten Namen – und der Besuch des Wikinger-Museums. Sportfans nehmen an einem Reitausflug, einer Kajaktour, an einer Wanderung teil oder spielen eine Runde Golf. Primär geniessen Sie die Kulisse dieser einmaligen Inselwelt.

 

5. Tag: Lofoten-Inseln Ein weiterer Wohlfühltag auf der Inselgruppe.

 

 

6.Tag: Lofoten – Fauske Ab Svolvaer Fähre über den Vestfjord. Auf der Weiterfahrt passieren Sie Felszeichnungen und malerische, kleine Fjorde. Norwegen, 9x so gross wie die Schweiz, ist hier nur 50 km breit. Ihr Übernachtungsort an der Fauskevika-Bucht ist bekannt für seinen rosafarbenen Marmor. Fauske 260 km.

 

7.Tag: Panoramaroute Die Strasse zweigt ins Inland, in den Junkerdal-Nationalpark ab. Im Windschatten des Svartisen-Gletscher/Bergmassives gelegen, gedeihen hier sogar arktische
Orchideen. Typisch auf dem Weg zur schwedischen Grenze sind die Hütten mit ihren grasbewachsenen Dächern. Auf dem Silberweg durchqueren Sie ein Naturgebiet mit Flüssen und
Seen. Mit etwas Glück sehen Sie Rentiere oder sogar Elche. Dabei überqueren Sie den Polarkreis. Arjeplog und Arvidsjaur sind ehemalige Samistätten. Ein Freilichtmuseum liegt mitten
im Zentrum. Arvidsjaur 310 km.

 

8.Tag: Arvidsjaur – Skellefteå Bei Skellefteå schnuppern Sie wiederum Seeluft. Sie haben die skandinavische Halbinsel durchquert vom Atlantik zum Bottnischen Meerbusen. Skellefteå 133 km.

 

9.Tag: Rückflug Fahrt zum Flughafen. Je nach Flugplan Rückflug entweder ab dem Flughäfen Skellefteå 20 km, ab Umeå oder ab Luleå, die je 135 km entfernt sind.

Leistungen

  • SAS-Linienflug ab ZRH gemäss Programm (K-Kl.), inkl Taxen 215.–
  • 5x Hotel, 3x Rorbuanlage, Zimmer mit WC/Du.
  • Täglich Frühstücksbuffet
  • Fähre Lofoten – Festland
  • Strassenkarte, Reisehandbuch und Reiseführer

 

Nicht inbegriffen

  • Versicherungsschutz, siehe "Allgemeine Reisebedingungen"
  • Mietwagen-Bedingungen, siehe "Mietwagen"